Bausteinsystem Sprachliche Bildung

Ohne soziale Beziehung ist kein Spracherwerb möglich und um Sprache entwickeln zu können, muss jedes Kind Akzeptanz, Wärme und Liebe von seinen Bezugspersonen erfahren und Kommunikationsanregungen erhalten.Pädagogische Fachkräfte sollten reflektiert und bedarfsgerecht die sprachliche Bildung fördern. Die Kurse sollen sie in dieser wichtigen Querschnittsaufgabe unterstützen und begleiten.

Die vier Bausteine richten sich sowohl an Fachkräfte in den Einrichtungen als auch an Kräfte, die zur alltagsintegrierten Sprachförderung zusätzlich in die Einrichtung kommen. Die Bausteine sind an den von der Weiterbildungsinitiative des Bundes formulierten fach- und personalen Kompetenzen orientiert und beinhalten:

  • Sprachwissenschaftliche, entwicklungspsychologische und sprachpädagogische Grundlagen
  • Methoden der Sprachförderung
  • die Unterstützung bei der Reflexion der sprachpädagogischen Praxis der einzelnen Mitarbeiterin mit den Kindern und die Reflexion der Arbeit der Teams sowie
  • die Vernetzung in Beratungspools, mit Kooperationspartnern und in Projekten

Wer sich für das Baukastensystem Sprachliche Bildung entscheidet, setzt gezielt die Kurse aus unserem Fortbildungsangebot zusammen. Es gibt jedes Jahr die Möglichkeit, aus dem Fortbildungsbereich "Pädagogisch Planen und Handeln" Kurse zur sprachlichen Bildung zu wählen.

Bei einer Teilnahme an mindestens 15 Tagen (jeweils 2-3 Tage pro Baustein) können die Kurse mit einem Zertifikat zur Sprachexpertin abgeschlossen werden.