08.05.2017 | Der Gemeindetag Baden-Württemberg, der Städtetag Baden-Württemberg sowie die vier Kirchenleitungen in Baden-Württemberg (4KK) und deren Träger- und Spitzenverbände über Kindergartenfragen haben sich auf eine Neufestsetzung der Elternbeiträge für die Kindergartenjahre 2017/2018 und 2018/2019 geeinigt.

Aufgrund des Tarifabschlusses 2015 und den damit verbundenen Personalkostensteigerungen haben sich die vier Kirchen mit ihren Verbänden und die kommunalen Landesverbänden auf eine notwendige Steigerung der Elternbeiträge in Höhe von 8 % im Kindergartenjahr 2017/2018 verständigt. Die übliche Steigerungsrate von 3 % kann dann im Kindergartenjahr 2018/2019 wieder wie gewohnt fortgeführt werden. Somit halten alle Beteiligten an der Einigung fest, in Baden-Württemberg einen Kostendeckungsgrad von 20 % der Betriebsausgaben von Kindertagesstätten durch Elternbeteiligung anzustreben. Das gilt auch für die gemeinsamen Empfehlungen der Fortschreibung der Beiträge für Krippen, orientiert an einer Betreuungszeit von 6 Stunden (VÖ).