Investitionsprogramm des Bundes 2017 - 2020

02.05.2017 |Der Deutsche Bundestag beschloss am 27. April 2017 das „Gesetz zum weiteren quantitativen und qualitativen Ausbau der Kindertagesbetreuung“. Damit können 100.000 zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder bis zum Schuleintritt geschaffen und qualitative Verbesserungen gefördert werden.

Mit diesem weiteren Investitionsprogramm und einem finanziellen Gesamtvolumen von 1,126 Milliarden Euro wird der Bund Kindergartenträger bei der Schaffung von Plätzen in der Kindertagesbetreuung unterstützen. 

Das Investitionsprogramm bezieht sich auf die Plätze für Kinder von 0 - 6 Jahren, ist also nicht mehr auf den Ausbau der Kleinkindbetreuung beschränkt. Neben der Schaffung von Plätzen in neu eingerichteten Einrichtungen soll auch die Sanierung bestehender Gebäude in die Förderung einbezogen werden. Der Bund ermöglicht auch die Förderung von Ausstattungsinvestitionen, die beispielhaft der gesundheitlichen Versorgung, Inklusionsmaßnahmen oder der Einrichtung von Ganztagsplätzen dienen.

Es ist vorgesehen, dass Investitionsmaßnahmen rückwirkend ab 01.07.2016 bei der Förderung berücksichtigt werden. Das Land Baden-Württemberg wird eine entsprechende Verwaltungsvorschrift erlassen. 

Weitere Informationen folgen.