Nachqualifizierung für Quereinsteiger/-innen nach § 7 Abs. 2,10 KiTaG

28.06.2017 | Das Kultusministerium Baden-Württemberg informiert in einem Schreiben alle Träger von Kindertageseinrichtungen über die wesentliche Punkte der Nachqualifizierung von Personen, die mit einer Berufsqualifikation nach § 7 Abs. 2, 10 als Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen eingesetzt werde sollen.

Folgende Punkte werden in dem Schreiben explizit benannt: 

  • Die Fortbildungstage im Umfang von mindestens 25 Tagen sind innerhalb der ersten beiden Jahre der Beschäftigung zu absolvieren.
  • Davon sollen fünf Fortbildungstage in den ersten drei Monaten nach Aufnahme der Beschäftigung absolviert werden.
  • Die Fortbildungsbescheinigungen sind dem Arbeitgeber in Kopie auszuhändigen damit sie ggf. dem Landesjugendamt – KVJS – vorgelegt werden können.
  • Werden die Fortbildungstage innerhalb der ersten beiden Jahre der Beschäftigung nicht oder nicht zur Gänze absolviert, ist eine Anrechnung auf den Mindestpersonalschlüssel so lange nicht mehr möglich, bis mindestens 25 Fortbildungstage absolviert wurden.