Selfcare - Ich kümmere mich um mich!

Wenn es der pädagogischen Fachkraft gut geht, dann geht es auch den Kindern gut. Selfcare (Selbstempathie), Empathie und Resilienz sind somit die drei Schlüssel zu guter Bildung.

Resilienz bezeichnet die robuste Kompetenz, Herausforderungen, Krisen und Veränderungen mit innerer Stärke, wie ein „Fels in der Brandung“ und mit einer positiven mentalen Energie zu meistern. Dies gilt für alle Lebensbereiche im beruflichen wie auch im privaten Umfeld.

Menschen sind oft vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Erwach- sene und Kinder brauchen den positiven Umgang mit Stress, Widerständen und Krisen. Um mit diesen Bewältigungsengpässen des Lebens konstruktiv umgehen zu können, braucht es die aktive Auseinandersetzung mit Resilienzfragen, die wir in der Inhouse-Fortbildung bearbeiten werden.

Auswahl der Inhalte:

  • den Zusammenhang zwischen Selfcare, Ducare, Empathie und Resilienz kennen- und verstehen lernen

  • den Unterschied zwischen kognitiver Perspektivenübernahme, Empathie und Mitgefühl im Kitaalltag leben lernen – für den konstruktiven Umgang vor allem in Konfliktsituationen

  • besseres Feedbackmanagement leben, ohne zu leiden

  • mehr Gefühls-, Werte- und Glücksbewusstsein erfahren – im Team und vor allem mit den Kindern