K.20.24 "Auch will!"

Kleinkinder möchten viel, können manches, üben ausdauernd und halten dadurch vielleicht auch auf. Wie können sie trotzdem in den Kitaalltag eingebunden werden? Auf diese und weitere Fragen wollen wir in der Fortbildung eingehen.

Der Alltag mit mehreren Kleinkindern ist herausfordernd, dennoch ist es ein wichtiges Anliegen, Kinder früh zu beteiligen, möglichst so, dass alle gut zurechtkommen – Kinder und Erwachsene. Denn Kinder erleben Selbstwirksamkeit in Alltagssituationen, indem sie aktiv an Handlungen teilhaben. Gerade durch die Stärkung dieses Grundbedürfnisses, Dinge selbst zu tun, wird das kindliche Selbstbewusstsein gestärkt.

Im Rahmen dieser Fortbildung erhalten Sie erste Einblicke zur Entwicklung eines stabilen Selbst sowie den Aspekt der guten Mischung aus Versorgung und Anforderung für Kleinkinder. Eigene Situationen aus dem Alltag können eingebracht und bearbeitet werden.

Inhalte:

  • Wie kann man die Freude der Kinderin die Notwendigkeit des Alltags einbinden?
  • Was überfordert die Kinder?
  • Was überfordert den Alltag?
  • Kriterien für Entscheidungen
  • Ideen zur Umsetzung gelebter Partizipation im Alltag

Der Kurs wendet sich an Fachkräfte im Bereich U3, Ü3, Personen in der Nachqualifizierung nach § 7 KiTaG