K.13.21 Bildung und Entwicklung von Kindern begleiten

Einschätzung von Lernen und Entwicklung mithilfe systematischer Beobachtung, Dokumentation und Reflexion ist Voraussetzung für jegliches pädagogisches Handeln und somit Kern jeder Konzeption. Überblick und Austausch ist hilfreich, um zu beurteilen, welches Beobachtungsinstrument gut zu einer Einrichtung passt.

Diese Fortbildung richtet sich an Einrichtungsleitungen und Fachkräfte, die Ansätze der Bildungs- und Entwicklungsbegleitung  kennen lernen und sich damit auseinandersetzen möchten.  Angesprochen sind auch diejenigen, die Orientierung und Austausch suchen zur Frage, welche Beobachtungsverfahren sie künftig in ihrer Konzeption verankern wollen.

Sie bekommen einen Einblick in vier gängige Ansätze und erfahren, wie die professionelle Arbeit damit zur Qualitätssicherung und -weiterentwicklung beitragen kann.

In dieser Fortbildung geht es um

  • den Auftrag der Bildungs- und Entwicklungsbegleitung als Kern pädagogischer Arbeit,
  • die „Leuvener Engagiertheitsskala“ und die „Bildungs- und Lerngeschichten“ als pädagogische Ansätze der Bildungs- begleitung,
  • die Grenzsteine der Entwicklung und die Entwicklungstabelle nach Kuno Beller als Instrumente der Entwicklungsbegleitung,
  • die Verknüpfung von Bildungs- und Entwicklungsbegleitung in der täglichen Arbeit.

 

 Der Kurs wendet sich an

Kitaleitungen, Fachkräfte im Bereich U3, Ü3, Personen in der Nachqualifizierung nach §7 KiTaG