Kinderrechte

Die UN-Kinderrechtskonvention von 1989 gilt für alle Kinder weltweit – ganz gleich, wo sie leben, welche Hautfarbe oder Religion sie haben und ob sie Mädchen oder Junge sind. Denn allen Kindern ist Eines gemeinsam: Sie brauchen besonderen Schutz und Fürsorge, um sich gesund zu entwickeln und voll zu entfalten. Die Kita ist ein wichtiger Ort, um Mädchen und Jungen mit ihren Rechten vertraut zu machen und sie im alltäglichen Leben umzusetzen.

An dieser Fortbildung nehmen wir die Kinderrechte in den Blick und überlegen, wie sie in unserer pädagogischen Arbeit aufgegriffen und lebendig werden können. Wir reflektieren, welche Werte hinter den Kinderrechten stehen und wie diese im Bildungs- und Entwicklungsfeld „Sinn, Werte und Religion“ ihren Niederschlag finden. Die Veranstaltung gibt Raum, im kollegialen Austausch die eigene Praxis zu reflektieren. Sehr gerne können Sie dazu eigene Best Practice Beispiele mit- und einbringen.

Inhalte:

  • Reflexion der (religions-)pädagogischen Praxis vor dem Hintergrund der Kinderrechte
  • Austausch von Praxisbeispielen und deren Weiterentwicklung
  • Impulse für die Umsetzung des Themas im Kitaalltag

Weitere Infos zu diesem Kurs und weitere religionspädagogische Kurse finden Sie unter: https://www.ptz-rpi.de/schule-kita/kita-familie/ oder bei andrea.ritter@remove-this.elk-wue.de

Der Kurs wendet sich an Fachkräfte im Bereich Ü3.