K.21.22 Sei still und halt den Mund!

Die Themen „Vorurteile“ oder „Macht der Erwachsenen“ sind in vielen Kitas immer noch Tabu. Abwertende Äußerungen gegenüber Kindern oder diskriminierende Zuschreibungen sind schnell gesagt und verletzen doch tief.

Über den Zugang des Anti-Bias-Ansatzes werden wir uns mit der Definition von Vorurteilen und Adultismus befassen. Wir setzen uns damit auseinander, welche Botschaften durch unsere Sprache vermittelt werden und wie wir diese reflektiert einsetzen können, um Kinder zu stärken und zu schützen.

Durch diese Fortbildung werden Sie sensibilisiert, diskriminierende Äußerungen Erwachsener oder einseitige Perspektiven wahrzunehmen und kritisch zu hinterfragen. Wir erarbeiten Impulse zur Erweiterung der eigenen Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.

Inhalte:

  • Die Botschaft der Sprache – adultistische Kommunikationsmuster
  • Empathie und Wohlbefinden des Kindes als Schlüssel zu gelingenden Bildungsprozessen
  • Übernahme von Verantwortung bei erkennbarer Diskriminierung
  • Initiieren des Dialogs über Fragen von Ungerechtigkeit und Macht in der Kita

 Der Kurs wendet sich an Fachkräfte im Bereich U3, Ü3