K.05.21 Sprache ist ein Abenteuer!

„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“ Dieses Zitat von Ludwig Wittgenstein beschreibt, welch elementare Bedeutung die Sprache hat für unsere Fähigkeit zu kommunizieren, unseren Wissenserwerb, unser Erinnerungs- und Urteilsvermögen und das Begreifen der Welt als Ganzes.

Der sprachlichen Bildung im Elementarbereich kommt dabei eine wichtige Bedeutung zu: sie zieht sich durch den ganzen Alltag und alle Entwicklungsfelder der Kindertageseinrichtung. Wir setzen uns in dieser Veranstaltung mit folgenden Aspekten auseinander: den Grundlagen des Spracherwerbs, der Sprach- bildung und -entwicklung, Sprache als Querschnittsaufgabe im gesamten Kita-Alltag und Kommunikation mit den Eltern.

Inhalte:

  • Wie kann ich Lust auf Sprache bei den Kindern wecken?
  • Wo kommt Sprache vor und wie kann ich das nutzen – Praxisideen?
  • Mit welchen Methoden und Techniken kann ich Sprach- entwicklung fördern?
  • Welche Kompetenzen sind für die Kommunikation mit den Eltern notwendig?

Methodisch vielfältig wird die Fortbildung gestaltet: Vortrag, Groß- und Kleingruppenarbeit, Selbststudium, Erfahrungsaustausch und Selbstreflexion wechseln sich ab.

Diese Fortbildung eignet sich zur Qualifizierung der Sprach- förderkräfte für die Sprachförderung nach Kolibri.

 

Der Kurs wendet sich an

Fachkräfte im Bereich Ü3,

Personen in der Nachqualifizierung nach §7 KiTaG