Änderung im Vergütungsgruppenplan 21 (KAO)

30.10.2019| Der Ev. Oberkirchenrat informiert in einem Rundschreiben über Änderungen in den Protokollnotizen (KAO) des Vergütungsgruppenplans 21.

Eine wesentliche Änderung ist die Eingruppierung von Erzieherinnen/Erziehern mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit in S 8a KAO (Kirchliche Anstellungsordnung), wenn in der Einrichtung / Gruppe in einem gleichverantwortlichen und gleichberechtigten Personalkonzept gearbeitet wird. Damit hat die Arbeitsrechtliche Kommission die Definition der entsprechenden Tätigkeiten von Erzieherinnen und Erziehern von der pädagogischen Konzeption der Einrichtung losgelöst und an die tatsächlich übertragenen Aufgaben, vor allem an das Kriterium des gleichberechtigten Arbeitens geknüpft. 

Die übertragenen Aufgaben sind im Rahmen einer Stellenbeschreibung festzuhalten. Unsere Arbeitshilfe "Stellenbeschreibungen" wird derzeit überarbeitet. Die Aufgabenbeschreibung für Erzieherinnen/Erzieher entsprechend der Änderung steht als Auszug bereits zur Verfügung. 

Die Wahrnehmung der Gruppenleitung erfüllt zudem unverändert das Kriterium der entsprechenden Tätigkeit von Erzieherinnen/Erziehern mit staatlicher Anerkennung.

Weitere grundlegende Informationen zum Thema Vergütung finden Sie auf dieser Website im Handbuch (hier...)