Coronavirus - Informationen

Auf dieser Seite informieren wir laufend im Hinblick auf das Coronavirus, sobald uns neue Schreiben von Seiten der Ministerien, der Landeskirche oder offiziellen Fachstellen erreichen. 

Aktuelle Meldungen

07.06.2021 | Aktualisierung der Corona-VO Kita
Die bisherigen Regelungen zum Betrieb der Kitas unter Pandemiebedingungen aus § 19 CoronaVO wurden weitestgehend in die Corona-Verordnung Kita überführt, deren Neufassung am 07.06.2021 in Kraft trat. Die wesentlichen Änderungen betreffen die Übernahme der Bestimmungen zur Betriebsuntersagung bei Überschreiten der Sieben-Tage-Inzidenz von 165 sowie zur Notbetreuung. Außerdem wurden die Regelungen zum Teilnahmeverbot aktualisiert. Weiter weist das KM in dem Anschreiben vom 04.06.2021 auf weitere Regelungen für Veranstaltungen, Dienstbesprechungen und die Kooperation Kindergarten-Grundschule hin. Das Schreiben des Kultusministeriums sowie die Corona-VO Kita ist in der rechten Spalte eingestellt.

Schließung der Kitas bei Überschreitung der örtlichen Inzidenz von 165 (§ 6 Corona-VO Kita)
Überschreitet in Landkreisen und kreisfreien Städten an drei aufeinander folgenden Tagen die 7-Tage-Inzidenz den Wert 165, so sind ab dem übernächsten Tag die Kindertageseinrichtungen zu schließen. 

Für die Notbetreuung gelten die Rahmenbedingungen, wie sie bereits aus der vorangegangenen Betriebseinschränkung bekannt sind (Regelungen zur Notbetreuung hier...).

Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz in einem Stadt- oder Landkreis an fünf aufeinander folgenden Werktagen den Schwellenwert von 165, so tritt die Betriebsuntersagung an dem übernächsten Tag außer Kraft. Sonn- und Feiertage unterbrechen nicht die Zählung der maßgeblichen Tage.

Das örtliche Gesundheitsamt gibt bekannt, wenn die jeweilige Voraussetzungen eingetreten sind.

 

Hinweise zur Rechtslage:
Aktuell basieren die anlasslosen Corona-Schnelltestung bei Beschäftigten wie auch bei Kindern auf Freiwilligkeit. Kinder dürfen nur mit Einverständnis der Eltern getestet und sollten kindgerecht durchgeführt werden. Abweichende Regelungen / Vorgaben können die örtlichen Behörden mittels Allgemeinverfügung veranlassen (z.B. Testpflicht).

Für die Notbetreuung gelten die Rahmenbedingungen, wie sie bereits aus der vorangegangenen Betriebseinschränkung bekannt sind. Vor dem Hintergrund führen wir die Regelungen zur Notbetreuung aus § 1f CoronaVO in der ab 18.01.2021 gültigen Fassung sowie dem Beschluss von Bund und Länder am 05.01.2021 auf.

Weitere Informationen zur Test- und Impfstrategie sowie zur Maskenpflicht hier... (aktualisiert am 06.05.2021)

zu den Regelungen zur Notbetreuung aus der vorangegangenen Betriebseinschränkung hier...  

Für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen gelten folgende Grundlagen:

 

Weiterführende Links:

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) 
- Muster-Gefährdungsbeurteilung
- weiterführende Informationen der DGUV
https://www.bgw-online.de/DE/Home/Branchen/News/Kinderbetreuung-Corona_node.html?utm_campaign=newsletter_2020-05-27_17:21:48

Bundesregierung: Informationen für Familien - Wie Eltern ihren Kindern jetzt helfen können
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/wie-eltern-ihren-kindern-jetzt-helfen-koennen-1730182

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) 
Merkblatt für Bildungseinrichtungen
FAQ-Merkblatt
Plakat 10 Hygienetipps
Broschüre Infektionen vorbeugen

Ev. Landeskirche Württemberg
https://www.elk-wue.de/service/default-title

Kultusministerium Baden-Württemberg
https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus

Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg 
https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Startseite/aktuelles/Termine_Hinweise/Seiten/Coronavirus.aspx

Robert Koch-lnstitut
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Fragen und Antworten zum Coronavirus
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html  

Die Mitarbeitenden unserer Geschäftsstelle arbeiten derzeit vermehrt im Homeoffice. Die Geschäftsstelle ist besetzt, so dass uns telefonische Anfragen und Posteingänge erreichen. Alle Referentinnen und Mitarbeiterinnen in der Verwaltung sowie die Geschäftsführung sind per Email erreichbar. 
Zu den Kontaktdaten