Coronavirus - Informationen

Auf dieser Seite informieren wir laufend im Hinblick auf das Coronavirus, sobald uns neue Schreiben von Seiten der Ministerien, der Landeskirche oder offiziellen Fachstellen erreichen. 

Aktuelle Meldungen

09.04.2021 | Testungen in Kitas - Kostenübernahme
Die Teststrategie in Kitas für Beschäftigte und Kinder wird auf Landesebene weitergeführt. Dabei stehen die Fragen zur Kostenübernahme derzeit im Vordergrund. Wir möchten Sie zum gegenwärtigen Stand informieren, gleichwohl noch viele offene Fragen im Raum stehen.
Testung von Beschäftigen in Kitas: Die Kosten für Schnelltests (Selbsttests) werden komplett vom Land übernommen. Dazu wird derzeit die Verteilung der Testkits über die Kommunen in die Wege geleitet.
Testung von Kindern: Das Land beteiligt sich an den der Finanzierung von Corona-Schnelltests für Kinder bis 3 Jahren über die Betriebskosten der Kindertagesstätten (entsprechend §29c FAG in Höhe von 68%).  Für die Tests der über 3-jährigen Kinder will das Land 30% der Kosten übernehmen. Die Erstattung erfolgt an die Kommunen.
D.h. die Kommunen bzw. die kirchlichen und weiteren freien Träger beschaffen die Tests für die Kinder in den Kitas selbst und sollen auch die Logistik zur Durchführung der Testungen organisieren. Sie können die Kosten für die Tests im Rahmen der Betriebskosten mit der jeweiligen Kommune abrechnen. Entsprechend den jeweiligen vertraglichen Regelungen tragen die Träger einen Eigenanteil der Kosten. Wir empfehlen, sich dazu vorab mit der zuständigen Kommune zu verständigen. 
zur PM des Staatsministeriums...

Hinweis zur Rechtslage: Aktuell basieren die anlasslosen Corona-Schnelltestung bei Beschäftigten wie auch bei Kindern auf Freiwilligkeit. Kinder dürfen nur mit Einverständnis der Eltern getestet und sollten kindgerecht durchgeführt werden. 

29.03.2021 | Test- und Impfstrategie und Maskenpflicht in Kitas 
Für das Personal in Kitas ist es Pflicht, eine medizinische oder FFP2-Maske in der Einrichtung zu tragen. Ausgenommen ist der ausschließliche Kontakt mit den Kindern. Weitergehende Regelungen können die Einrichtungen beschließen.
Die bisherige Teststrategie mit zwei anlasslosen Antigen-Testmöglichkeiten (Schnelltests) pro Woche für die Beschäftigen in Kitas an den örtlichen Teststationen soll durch die Bereitstellung von Schnelltests zur Selbsttestung abgelöst werden. Diese sollen vermutlich über die Kommunen direkt an die Einrichtungen verteilt werden. Die Berechtigungsscheine für das Personal zur Teilnahme am Testangebot sind dann nicht mehr erforderlich. Wir erwarten dazu noch konkretere Informationen und informieren Sie umgehend.
Weitere Informationen hier (aktualisiert am 29.03.2021)

Für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen gelten folgende Grundlagen:

Weiterführende Links:

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) 
- Muster-Gefährdungsbeurteilung
- weiterführende Informationen der DGUV
https://www.bgw-online.de/DE/Home/Branchen/News/Kinderbetreuung-Corona_node.html?utm_campaign=newsletter_2020-05-27_17:21:48

Bundesregierung: Informationen für Familien - Wie Eltern ihren Kindern jetzt helfen können
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/wie-eltern-ihren-kindern-jetzt-helfen-koennen-1730182

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) 
Merkblatt für Bildungseinrichtungen
FAQ-Merkblatt
Plakat 10 Hygienetipps
Broschüre Infektionen vorbeugen

Ev. Landeskirche Württemberg
https://www.elk-wue.de/service/default-title

Kultusministerium Baden-Württemberg
https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus

Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg 
https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Startseite/aktuelles/Termine_Hinweise/Seiten/Coronavirus.aspx

Robert Koch-lnstitut
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Fragen und Antworten zum Coronavirus
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html  

Die Mitarbeitenden unserer Geschäftsstelle arbeiten derzeit vermehrt im Homeoffice. Die Geschäftsstelle ist besetzt, so dass uns telefonische Anfragen und Posteingänge erreichen. Alle Referentinnen und Mitarbeiterinnen in der Verwaltung sowie die Geschäftsführung sind per Email erreichbar. 
Zu den Kontaktdaten