Kleine Menschen - große Fragen - Die religionspädagogische Sendung aus der Alten Schmelzerei Metzingen

29.01.2019 | Die Begleitung von Eltern in religiösen Fragen wird zu einer immer größeren Herausforderung für Kitas. Die Tübinger Religionspädagogen Professor Albert Biesinger und Professor Friedrich Schweitzer haben gemeinsam mit Erzieherinnen und Experten eine Sendereihe entwickelt: Unter dem Titel „Kleine Menschen – große Fragen“ stellen Filmclips fünf typische Situationen vor, die Eltern, Erzieherinnen und Erzieher sowie (inter-)religiös Interessierte als Anregung für die Arbeit mit Kindern nutzen können. 

Die Sendereihe thematisiert die Fragen „Was ist, wenn Oma stirbt?“, „Kann ich Gott sehen?“, „Gibt es (mehr als) einen Gott?“, „Wie ist das mit dem Kreuz?“ und „Lieber Gott, hörst du mich?“.

Die Filme schließen jeweils mit einer Expertenrunde, die von Albert Biesinger, Friedrich Schweitzer sowie Professorin Helga Kohler-Spiegel und Dr. Anke Edelbrock von der „Stiftung Gottesbeziehung in Familien“ gestaltet wurden.

Die Filme wurden von der „Stiftung Gottesbeziehung in Familien“, der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und der Diözese Rottenburg-Stuttgart ermöglicht und gemeinsam mit den konfessionellen Bundesverbänden BETA und KTK erarbeitet. Umgesetzt wurden sie von der Filmproduktion IT MEDIA. 

Weitere Informationen: www.Kleine-Menschen-große-Fragen.de  

Unter dieser Adresse sind alle Folgen der Serie zugänglich bzw. können dort heruntergeladen werden, ebenso das didaktische Begleitmaterial des Instituts für Religionspädagogik der Erzdiözese Freiburg.