Verwaltungsvorschrift zur Umsetzung der Gesamtkonzeption "Kompetenzen verlässlich voranbringen" (VwV Kolibri)

01.11.2019 | Das Kultusministerium Baden-Württemberg veröffentlichte die Verwaltungsvorschrift zur Umsetzung der Gesamtkonzeption "Kompetenzen verlässlich voranbringen" (VwV Kolibri), die rückwirkend zum 1. August 2019 in Kraft getreten ist.

Mit  VwV Kolibri unterstützt das Land Baden-Württemberg Kindertageseinrichtungen bei der Förderung von Kindern mit zusätzlichem Förderbedarf im sprachlichen Bereich. Ferner unterstützt das Land die Qualifizierung von Sprachförderkräften.

Für die Bereiche der mathematischen Vorläuferfähigkeiten, der motorischen Fähigkeiten und der sozial-emotionalen Kompetenzen fördert das Land die Qualifizierung von pädagogischen Fachkräften.

Die Gesamtkonzeption „Kompetenzen verlässlich voranbringen“ (Kolibri) integriert sowohl das bisherige Landesprogramm „Sprachförderung in allen Tageseinrichtungen für Kinder mit Zusatzbedarf“ (SPATZ), als auch Elemente des Projekts „Schulreifes Kind“ (SRK). Die VwV Kolibri löst damit die bisher geltende SPATZ-Richtlinie ab.

Die Antragsformulare zu den Sprachfördermaßnahmen „Intensive Sprachförderung plus“ (ISF+) und „Singen-Bewegen-Sprechen“ (SBS) können auf der Website der L-Bank unter https://www.l-bank.de/produkte/finanzhilfen/kolibri.html heruntergeladen werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie einen Antrag auf Gewährung einer Zuwendung zu Sprachfördermaßnahmen gemäß der VwV Kolibri für das Kindergartenjahr 2019/2020 bis zum 31. Januar 2020 stellen können. Der Verwendungsnachweis für Fördermittel für das Förderjahr 2018/2019 nach der VwV SPATZ ist der L-Bank bis spätestens 31. Januar 2020 ( www.l-bank.de/SPATZ ) vorzulegen.